Ein Mietkautionsdepot wird aufgrund der Niedrigzinsphase immer beliebter bei Mietern, die mit Ihrem Vermieter gesprochen haben, um die Kaution in Form von Fonds zu hinterlegen. Auf dem Kautionssparbuch gibt es so gut wie keine Zinsen mehr (2021: 0,01% Zinsen) und die Mietsicherheit beläuft sich häufig auf einen vierstelligen Geld-Betrag, der ungenutzt auf einem Kautionskonto für die komplette Mietdauer verweilt – um im Falle des Falles durch den Vermieter genutzt zu werden. Häufig wird das Mietern erst nach der langen Mietdauer bewusst – für dieses Geld gab es fast keine Zinsen mehr.

Immer mehr Vermieter sehen daher ein Kautionsdepot positiv, insbesondere da die Sicherheit bei steigenden Buchwerten der hinterlegten Fonds ebenfalls steigt. Tritt ein Schaden ein, so wäre bei einem klassischen Kautionskonto der maximal verfügbare Betrag 3 Monatskaltmieten. Bei einem Kautionsdepot steigt die Kautionssumme mit dem Buchwert. Viele Mieter entscheiden sich für eines der einfachsten Kautionsdepots: Growney. Der Robo-Advisor macht die Anlage und Verpfändung kinderleicht.

Für Aktienfreunde und Mieter, die für ein wenig mehr Aufwand bei der Einrichtung noch niedrigere Gebühren im Vergleich verfolgen, eignet sich der Fondsvermittler Rentablo. Dieser gewährt nicht nur 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei Fonds, sondern zahlt dies auch noch in Form von einem Cashback an den Investoren, also den Mieter zurück. Win-Win-Win: Der Vermieter hat über einen längeren Zeitraum eine höhere Kaution, der Mieter investiert die Kaution und profitiert von steigenden Kursen und zudem erhält er auch noch jedes Jahr Cashback auf die Kaution.

Was ist Cashback und wie funktioniert Rentablo?

Nicht jeder ist bereits mit dem Begriff Cashback vertraut und kennt den Fondsvermittler Rentablo. Der Begriff Cashback kommt aus dem Englischen und bedeutet „Geld Zurück“. Hierbei wird von einer einfachen Methode Gebrauch gemacht, die man ggf. schon unter dem Namen „Kunden werben Kunden“ gehört hat. Häufig werben Firmen damit, dass man 20€, 40€ oder sogar 50€ als Bonus erhält, wenn man einen Freund oder Bekannten wirbt. Nun kann man diesen Bonus, bzw. Cashback auch für sich selber nutzen, wenn man sich selber für ein Produkt wirbt. Häufig ist dieses selber werben jedoch nicht vorgesehen. Cashback Portale machen sich diesen Bonus zu Nutze, indem Sie als Dritter die Vermittlung übernehmen und anschließend den Bonus an den Nutzer wieder teilweise auszahlen.

Genauso funktioniert auch Rentablo – als Vermittler bekommen Fondsvermittler von den Fondsgesellschaften und Banken einen Bonus bzw. eine Vermittlergebühr. Rentablo hat sich als erster Fondsvermittler das Geschäft des Cashbacks für Fonds zu Eigen gemacht und zahlt an den Investoren die Cashback Gebühr zurück, wenn Fonds gekauft werden. Dieser Bonus variiert je nach Auswahl der Fonds, so erhält man bei kostengünstigen ETF-Fonds keinen Cashback, bei aktiv gemanagten Fonds kann dies jedoch schon etwas im Jahr ausmachen – hierfür bietet Rentablo einen interaktiven Rechner:

Rentablo Fonds Cashback

Funktioniert Rentablo in Kombination mit dem Kautionsdepot?

Wie ein Mietkautionsdepot funktioniert ist hier sehr ausführlich beschrieben. Es wird hierbei ein Depot genutzt, Fondsanteile gekauft und anschließend diese Anteile oder gleich das ganze Depot an den Vermieter verpfändet. Ein Handel ist während der Verpfändung nicht mehr möglich, sollte der Vermieter Zugriff benötigen, so werden die Fondsanteile verkauft bzw. liquidiert.

Rentablo kann ebenfalls in Kombination mit einem Kautionsdepot genutzt werden, da diese als Fondsvermittler für diese 3 Depotbanken dienen:

  • Fondsdepotbank – 25€ Verpfändung
  • FFB / Fidelity – 30€ Verpfändung
  • Metzler Investment (Fil Fondsbank) – 25€ Verpfändung

Die Verpfändungsgebühr ist je nach Anbieter unterschiedlich, ist jedoch einmalig und separat direkt mit der Depotbank zu klären. Rentablo wird hierbei lediglich als Fondsvermittler genannt bzw. eingetragen.

Für wen eignet sich Rentablo?

Rentablo eignet sich für alle Mieter, die ein Mietkautionsdepot nutzen und selbstbestimmt Fonds auswählen, um diese zu verpfänden. Da ein Cashback angeboten wird, ist dies insbesondere für Sparfüchse interessant, die eine Möglichkeit suchen eine Anlage noch zu optimieren.

Wer eine schnelle Möglichkeit sucht eine Mietkaution zu hinterlegen, der ist mit einem Kautionskonto, einer Kautionsversicherung oder dem Growney Kautionsdepot gut beraten. Möchte man als Mieter jedoch selber die Fonds auswählen die verpfändet werden und dabei noch zusätzlich ein Cashback erhalten, so ist Rentablo ein idealer Weg dafür – mit ein wenig Mehraufwand für den Mieter.

Ist die Mietkaution sicher, wenn man Rentablo als Vermittler benutzt?

Eine Frage, die immer wieder gestellt wird ist die der Sicherheit – sowohl für den Mieter als Investor als auch für den Vermieter. Die Besonderheit bei Rentablo liegt darin, dass diese lediglich als Fondsvermittler funktionieren – die eigentlichen Einlagen jedoch bei der Depotbank liegen. Bei den Banken gibt es gesonderte Richtlinien, was die Sicherheit anbelangt. So gelten Fondsvermögen nach deutschem Recht als Sondervermögen, auf welche nach §985 BGB und §47 InsO dem Eigentümer in der Insolvenz des Verwahrers ein Herausgabeanspruch zusteht.

Die Investition gehört somit weiterhin dem Mieter, auch wenn diese bei der Depotbank verwahrt wird. Rentablo ist lediglich der Vermittler, der zwischen Investor und Depotbank steht und an den Mieter die Cashback Auszahlungen vollbringt.