Das FFB Mietkautionsdepot ist ein Fonds-Depot welches sich für die Mietkaution eignet und von der FIL Fondsbank GmbH (Teil der Fidelity-Gruppe) angeboten wird. Fidelity bietet damit eine Möglichkeit in Fonds zu investieren und gleichzeitig dieses Investment für die Mietkaution zu verpfänden. Im Vergleich aller Mietkautionsdepots ist dieses Angebot das Längste Vorhandene am Markt, sodass Fidelity hiermit sicherlich die größte Erfahrung bzgl. der fondsgebundenen Mietkaution hat.

Mit ca. 8.000 verschiedenen Fonds und 800 ETFs ist die FFB eine der größten unabhängigen Fondsplattformen in Deutschland. Die Fidelity International Group ist eine inhabergeführten Fondsgesellschaft welche ein Vermögen von 30,8 Milliarden Euro in rund 650.000 Kundendepots betreut. Durch die Vollbanklizenz unterliegt die FFB der Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) – außerdem ist sie Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken e.V. sowie in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.

Was kostet ein FFB Kautionsdepot?

Mit der Einrichtungsgebühr von 30€, Depotgebühren von 12€ p.a. und Fondsgebühren von 0,1% p.a. liegt das FFB Depot vermutlich eher am oberen Ende der Preisskala. Schließt man ein Depot über einen Fondsvermittler wie bspw. Fonds-Supermarkt ab, so fallen keine Transaktionskosten bei Kauf/Verkauf von Fonds an, ETF-Fonds sind davon jedoch ausgenommen. Ein direkter Vergleich der Konditionen ist über den Kautionsdepotvergleich möglich:

+

Wie funktioniert ein Mietkautionsdepot bei der FFB?

Die Einrichtung eines Kautionsdepots bei FFB ist ähnlich wie bei der DWS oder der Fondsbank etwas umständlicher als die Einrichtung eines Kautionssparbuchs, dafür erhält man im Gegenzug jedoch eine Chance auf eine höhere Rendite für die Einlagen. Die Einrichtung bei der FFB funktioniert so:

  1. Es ist zu empfehlen die Kautionsart zuvor mit dem Vermieter abzusprechen, da die Werte auch schwanken können. Mögliche Risiken sollten vorab besprochen werden
  2. Nach der Absprache wird ein neues Depot eröffnet. Dies kann einfach und schnell über den PDF-Antrag hier erfolgen
  3. Die Unterlagen werden an die FFB geschickt, es erfolgt die Legitimierung via Post-Ident oder Video-Ident – Achtung: Bei der FFB muss sich auch der Vermieter legitimieren
  4. Es werden Fonds in mindestens der Höhe der Mietkaution gekauft
  5. Anschließend werden diese Fondsanteile an den Vermieter verpfändet
FFB Mietkautionsdepot
7
Auswahl an Fonds 10.0/10
Verfügbare ETF-Fonds 8.0/10
Transaktionskosten 5.0/10
Depotgebühren 7.0/10
Verpfändung intuitiv und einfach 5.0/10
Vorteile
  • Ca. 800 ETFs zur Auswahl
  • Hohe Sicherheiten
  • Lange Erfahrung mit Kautionsdepots
  • Weitere Fonds getrennt im Zweitdepot möglich
Nachteile
  • Post-Ident für Mieter und Vermieter
  • Hohe Kosten im Vergleich