Erst im Oktober 2020 hat die Postbank, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank, das Angebot der Mietkautionskonten aufgegeben – nun im Jahr 2021 folgte die Deutsche Bank schließlich selber und streicht das Kautionskonto für private Mieter und Vermieter ebenfalls aus dem Programm. Als mögliche Alternative vertreibt die Bank nun in Kooperation mit dem Anbieter Kautionsfrei.de Mietkautionsversicherungen.

Im Finanztest Heft 10/2021 wurde zum Thema Kautionskonten geschrieben: „Leider bieten einige Kreditinstitute keine Kautionskonten mehr an.“ – Die Einstellung des Mietkautionskontos aus dem Angebot ist nicht verwunderlich und spiegelt den aktuellen Markttrend wieder. In Zeiten von Niedrigzinsen, einer zunehmenden Digitalisierung im Bankensektor und Filialsterben findet eine Konsolidierung der Angebote im Bereich der Mietsicherheit statt.

Trotzdem sollte man bedenken, dass in Deutschland laut Hochrechnung rund 50 Milliarden Euro in Mietsicherheiten definiert ist und immer noch sehr viele Kautionen trotz Niedrigzinsen und Inflation auf Kautionssparbüchern hinterlegt wird. Wenn nun die Deutsche Bank keine Kautionskonten mehr für private Mieter und Vermieter anbietet, welche Alternativen gibt es dafür?

Alternative zum eingestellten Mietkautionskonto der Deutschen Bank

Die Mietkaution kann in Deutschland als Mieter als auch als Vermieter hinterlegt werden. Als Mieter hat man wesentlich mehr Auswahl bei der Wahl der Mietsicherheit, als Vermieter bieten sich im Grunde genommen lediglich Treuhandkonten an. Im Kautionsvergleich kann dies einfach und schnell berechnet werden:

+

Eines der besten Kautionskonten, welches aktuell für Mieter als auch Vermieter verfügbar ist, wird von der DKB Bank angeboten:

DKB Bank Einfach online beantragen

Verpfändungserklärung im Onlinebanking beantragen

Eignet sich auch für kurze Mietverhältnisse

Innerhalb kurzer Zeit Kaution eingerichtet

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen, Geld wird schnell überwiesen

Jetzt ein DKB Kautionskonto einrichten

Welche Angebote für die Mietkaution gibt es noch von der Deutschen Bank?

Aber auch neben etablierten Direktbanken, die ausgezeichnete Dienstleistungen maßgeschneidert für Mieter und Vermieter anbieten, hat die Deutsche Bank noch zwei Angebote für die Mietsicherheit:

Anderkonten für gewerbliche Vermieter

Für gewerbliche Vermieter bietet die die Deutsche Bank einen Anderkontenservice an. Hierbei gibt es eine Verwaltungsplattform, welche es der Hausverwaltung oder dem Vermieter ermöglicht einzelne Konten zu erstellen und die Mietkautionen für die Mieter zu verwalten. Der Anderkontenservice richtet sich lediglich an gewerbliche Vermieter.

Tipp: Für private Vermieter eignet sich das Vermieterpaket der DKB Bank an, welches es ebenfalls ermöglicht für mehrere Mieter die Mietkautionen zu verwalten.

DWS Mietkautionsdepot

Das DWS Mietkautionskonto ist zwar nicht direkt bei der Deutschen Bank erhältlich, jedoch bei der DWS Group, einer 78-prozentigen Tochtergesellschaft der Deutschen Bank. Bei der DWS ist es möglich als Mieter ein Depot zu eröffnen, Fondsanteile zu kaufen und diese anschließend an den Vermieter zu verpfänden. Hier gibt es eine Beschreibung wie das DWS Kautionsdepot funktioniert, in diesem Artikel wird erklärt wie man dies kostengünstig mit XTrackers Fonds umsetzt.

Ihre Vorteile im DWS Mietkautionsdepot

PDF-Dokument zum Antrag ausfüllen

Selbstständig Fonds für die Anlage auswählen

Verpfändungserklärung über Fondsvermittler anfragen

Für längerfristige Mietverhältnisse ideal

Einmalanlage ab 50 €

Kostengünstigstes Kautionsdepot auf dem Markt

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein DWS Kautionsdepot einrichten

Inflation, Niedrigzinsen – wie kann man 2021 und zukünftig Mietkautionskonten nutzen?

Die aktuelle Inflation, welche in Deutschland bei 3-4% liegt und die Niedrigzinsen sind für viele Mieter und Vermieter ein Anlass sich nach Alternativen für die Mietkaution umzusehen. Die Mietkaution auf regulären Sparkonten wird de factor über die komplette Mietdauer weniger wert.

Ein Mietkautionsdepot eignet sich insbesondere für diesen Anwendungsfall und in den kommenden Jahren als profitable Kautionsalternative – bei steigenden Kapitalmärkten oder langfristigen Mietverhältnissen.

Gerade in einer Niedrigzinsphase und bei Negativzinsen bzw. Verwahrentgeldern auf Spareinlagen ist es nicht verwunderlich, dass bestehenden Geschäftskonzepte wie die der Kautionskonten überdacht werden und alternative Produkte vertrieben und genutzt werden.

Dass die Deutsche Bank sich für eine Kooperation mit Kautionsfrei und der R+V Versicherung entschieden hat ist sicherlich ein logischer Schritt aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen am Markt, auch wenn eine Kautionsversicherung für viele Mieter nicht die beste finanzielle Option darstellt. Sofern Mieter die Möglichkeit haben die Kaution zu hinterlegen, so lohnt sich ein Blick auf ein Mietkautionsdepot.


Zuletzt aktualisiert am:

Autor: Mietkaution Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Damit Sie als Mieter und Vermieter auf dem neuesten Stand bleiben, sorgen unsere Redakteure regelmäßig mit aktuellen Artikeln dafür, dass Sie über alle Themen rund um die Mietkaution schnell und unkompliziert informiert werden.