Noch vor einigen Jahren konnte man in Deutschland Tagesanleihen vom Bund als Privatperson kaufen und als Mietkaution verpfänden. Diese Art der Investition wurde jedoch eingestellt, seitdem ist es als Privatperson nur noch umständlich möglich eine Investition in Staatsanleihen zu tätigen. Über Staatsanleihen Indizes ist dies mit geringen Kosten in Form von ETFs jedoch möglich. Wie und ob sich dies wiederum für die Mietkaution eignet, wird in diesem Artikel beschrieben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Staatsanleihen ETFs können ebenfalls für die Mietkaution in Form eines Mietkautionsdepots genutzt werden
  • Bei der Auswahl der ETFs ist Vorsicht geboten um hochriskante Staatsanleihen zu vermeiden und somit eine positive Rendite zu erwirtschaften
  • Aufgrund der geringen Volatilität kann man somit ein Mietkautionsdepot absichern, bei guter Auswahl der Fonds

Was sind Staatsanleihen-ETFs?

Staatsanleihen ETF-Fonds bilden von Staaten ausgegebene Wertpapiere als passive Investmentfonds ab. Die von Staaten ausgegebenen Wertpapiere liefern in der Regel Zinszahlungen in Form von Kupons (ähnlich wie bei Dividenden) und sind am Ende der Laufzeit komplett zurück gezahlt.

Eine Besonderheit bei Staatsanleihen ETFs ist, dass diese keine Fälligkeit haben. Auch wenn die abgebildete Staatsanleihe ausgelaufen ist, läuft der ETF weiter und die Anleihe wird ersetzt. Staatsanleihen-ETFs werden in der Regel mit einem Schwerpunkt ausgelegt, welcher bspw. einzelne Länder, Regionen, bestimmte Emittenten oder die bewertete Bonität der Anleihen (Lowest Rated, High Yield) abbildet.

Welche Arten von Staatsanleihen-ETFs gibt es?

Die Titel und Beschreibungen der Fonds lassen häufig bereits Rückschlüsse auf die unterschiedlichen Arten der ETFs zu. Es gibt folgende Unterscheidungskriterien bei den Fonds:

  • Welche Länder & Regionen sind abgebildet?
    Für welche Regionen und Länder gelten die Staatsanleihen, dies kann Weltweit sein, Emerging Markets oder aber auch den Euro Raum und einzelne Länder wie Deutschland abbilden
  • Wie lange sind die Laufzeiten der Anleihen, welche im Index enthalten sind?
    Die Laufzeiten können von 0-1yr, 1-3 yr, 7-10 yr, oder aber auch 20+ yr variieren
  • Wer ist der Emittent der Anleihe?
    Bspw. „Eurozone Government Bond“, „US-Treasury Bond“, „Global Government Bond“, „EM Government Bond“ oder „Gilts“
  • In welcher Währung ist der Fonds aufgelegt?
    Bspw. „Euro“, „US-Dollar“, „Local currency“ oder aber „Hedged“, wenn die Währungen abgesichert sind
  • Wie hoch wird die Bonität der enthaltenen Anleihen bewertet?
    Die kann je nach Bewertung variieren, bspw. „Investment Grade“, „Lowest Rated“, „High Yield“, „BBB-BB“

Was sind die Vorteile und Nachteile bei Staatsanleihen-ETFs?

Kennen Sie den Film „The Big Short„? In diesem Hollywood-Film geht es um die Lehman-Krise, welche auf Immobilien-Krediten basierte. Es gibt in dem Film ein markantes Zitat: „Wer wettet denn gegen den Häusermarkt? Dieser ist von Grund auf Solide…“.

Dieses Zitat kann recht gut veranschaulichen, wieso Anleihen nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringen kann. Die Grundidee ist einfach: Ein solider Schuldner, in diesem Fall ein Staat, zahlt regelmäßig und pünktlich die Kreditraten, wodurch im Besten Fall ein Gewinn erzielt werden kann. Gleichzeitig kann dies jedoch auch Risiken bergen. Diese sollen in den Vorteilen und Nachteilen dargestellt werden:

Vorteile von Staatsanleihen ETFs

  • Die grundsätzlichen Vorteile von ETFs: Günstig, Transparent und Liquide
  • Durch die Hinzunahme von Staatsanleihen diversifiziert man das Depot
  • Die Anleihen-ETFs weisen eine wesentlich geringere Volatilität als bspw. Aktien-ETFs auf und sorgen dadurch für Stabilität in einer Rezession
  • Durch Staatsanleihen ETFs hat man als Privatperson einen Zugang zu einer Anlageklasse, welche ansonsten schwer zugänglich ist aufgrund der hohen Anforderungen an die Anlagesummen und der geringen Liquidität im Markt
  • Ausgelaufene Anleihen werden innerhalb des Fonds durch Neue ersetzt somit gibt es keine Laufzeitbegrenzung

Nachteile, die Staatsanleihen ETFs bedeuten können

  • Es besteht wie bei allen Anleihen ein Ausfallrisiko (keine Zinszahlungen, keine Tilgung) – dies hat in der Regel durch die Abbildung Auswirkungen auf die ETFs
  • Es besteht ein Zinsänderungsrisiko – Ältere Staatsanleihen werden unattraktiver, sobald die Zinsen steigen, dadurch sinken diese im Kurs
  • Fehlende Liquidität – Sollte die Liquidität, welche bereits gering ist noch weiter sinken, so erhöhen sich die Spreads an der Börse, auch wenn die ETFs weiterhin gehandelt werden können.
  • Risiko durch Währungsunterschiede – Sind Staatsanleihen-ETFs in Fremdwährungen aufgelegt, so kann dies ein Währungsrisiko darstellen, sollten die Währungen schwanken (außer die Währungen werden gehedged)
  • Geringes Inflations-Risiko sofern Rückflüsse aus einer Staatsanleihe mit der Inflation nicht Schritt hält

Wie kann man Staatsanleihen ETFs als Mietkaution nutzen?

Grundsätzlich gilt: Augen auf beim Staatsanleihen Kauf. Nur bei der Auswahl von Fonds, die ein sicherer Hafen sind werden auch Gewinne erzielt. Die Volatilität kann durch eine geeignete Auswahl auf ca. 5% pro Jahr reduziert werden, bei Renditen zwischen 1-2%. Mehr sollte man bei Anleihen aktuell auch nicht erwarten, dies ist immer noch besser als ein Kautionskonto mit Zinsen von 0,01% – jedoch muss man als Anleger zusätzlich noch die Gebühren des Kautionsdepots beachten.

Bei der Auswahl der Fonds gilt es vorab eine gründliche Recherche zu betreiben, anschließend kann man bei den Kautionsdepots im Fondsfinder überprüfen ob die gewählten Staatsanleihen Fonds verfügbar sind. Dieser Kautionsdepot Anbieter gibt es zur Auswahl:

+

Aktuell (2021) stechen die Anbieter DWS und FFB hervor, welche es ermöglichen in unterschiedlichste ETFs zu investieren. Das DWS Kautionsdepot als eines der Günstigsten am Markt, welches sich ideal dafür eignet in XTrackers Fonds zu investieren – ansonsten ist die Depotgebühr erhöht. Das FFB Depot, welches sich durch eine der ausführlichsten Verpfändungen auszeichnet und zudem ebenfalls eine große Bandbreite an Fonds ermöglicht:

Ideal bei Nutzung von XTrackers Fonds

Übertragung von Fondsanteilen möglich

Einmalanlage ab 50 €

Kostengünstigstes Kautionsdepot auf dem Markt bei Eigenverwaltung

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein DWS Kautionsdepot einrichten

FFB Kautionsdepot

Größte Auswahl an Fonds verfügbar

Übertragung von Fondsanteilen für sehr viele Fonds möglich

Kostengünstig, wenn keine XTrackers ETF-Fonds genutzt werden

Einmalanlage ab 500 €

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein FFB Kautionsdepot einrichten

Möchte man sich nicht mit der Auswahl von spezifischen Staatsanleihen Fonds beschäftigen, sondern ein Managed Depot nutzen, welches ebenfalls Staatsanleihen Fonds in der Anlagestrategie enthalten hat, so ist dies mit dem Growney Depot möglich. Neben Aktien ETFs, werden hier Staatsanleihen ETFs genutzt, um das Depot abzusichern. Aktuell werden hierfür 4 verschiedene Fonds genutzt, je nach Anlagestrategie:

Wählt man eine Anlagestrategie mit Anleihen und nachhaltigem Investment (ESG-Kriterien), sind folgende Fonds im Depot enthalten:

  • Invesco Euro Government Bond 1-3 Year ETF,  IE00BGJWWY63
  • Xtrackers II Eurozone Government Bond 1-3 ETF 1D, LU0614173549

Bei einer möglichst breit gestreuten Investmentstrategie ohne ESG-Investments, kommen folgende Bond-ETFs im Depotmix zum Einsatz:

  • Lyxor Euro Government Bond 1-3Y (DR) UCITS ETF – Dist, LU1650487926
  • Invesco Euro Government Bond 1-3 Year UCITS ETF, IE00BGJWWY63

Bei Growney muss man diese nicht aktiv kaufen oder verwalten, als Managed Mietkautionsdepot werden diese im Anlagemix gekauft und jedes Jahr erfolgt ein Rebalancing.

Growney Kautionsdepot Einfach online beantragen

Managed Depot – kein Aufwand für Mieter

Auch ohne tiefere Kenntnisse in Fonds nutzbar

Einmalanlage ab 500 €

Innerhalb kurzer Zeit Kaution eingerichtet

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein Growney Kautionsdepot einrichten

Fazit für Staatsanleihen als Kaution

Vor einigen Jahren gab es noch die Möglichkeit Bundesanleihen in Deutschland als Mietkaution zu verwenden, diese wurden jedoch für Privatpersonen eingestellt. Mithilfe von ETFs ist es nun wieder möglich in Anleihen zu investieren, bei der Auswahl ist jedoch Vorsicht geboten.

Möchte man eine möglichst geringe Volatilität im Depot mit einer relativ stabilen niedrigen Rendite, so können Staatsanleihen eine Möglichkeit sein dies umzusetzen. Sofern die Recherche nach geeigneten Staatsanleihen ETFs zu aufwendig erscheinen und die Risiken bei Staatsanleihen umgangen werden sollen, so lohnt ein Blick auf das Managed Depot von Growney als Kautionsdepot.