Das klassische Mietkautionskonto kann sowohl durch den Mieter als auch durch den Vermieter angelegt und für die Mietkaution genutzt werden. Hierbei unterschiedet sich die Art lediglich in wenigen Punkten:

  • Legt der Mieter es an, so hat dieser sofort eine Übersicht über Zinsen und die Abrechnung ist bei Beendigung des Miteverhältnisses einfacher
  • Legt der Mieter es an, so übergibt dieser dem Vermieter lediglich die Verpfändungsurkunde als Sicherheit
  • Legt der Vermieter es an, so hat der Mieter weniger arbeit damit
  • Legt der Vermieter das Kautionskonto an, so erfolgt nach Auszug und Rückerstattung ebenfalls eine Zinszahlung, also jene Zinsen, welche innerhalb der Mietdauer angefallen sind.

Ein praktischer Zinsrechner kann hier genutzt werden:

Vermieter legt Kautionskonto an

VermieterkontoEin Vermieterkonto, kann bspw. dann genutzt werden, wenn der Vermieter die Mieteinnahmen auf einem separaten Konto führen möchte, oder aber generell um ein separates Konto für die Kaution zu haben, weil er dazu verpflichtet ist. Hinzu kommt, dass eine Bank eine Treuhänderische Rolle für die Kaution übernimmt und diese nur im Falle des Falles herausgibt. Dies muss ebenfalls durch den Vermieter gewährleistet werden, wenn dieser die Kaution hinterlegt.

Bestes Vermieterkonto mit Verwalterplattform

Ein Verwalterkonto oder Vermieterkonto muss verschiedene Zwecke erfüllen, bspw. wenn eine WEG vorhanden ist, oder aber Mieteingänge automatisch geprüft werden sollen. Außerdem muss unterschieden werden zwischen privaten Vermietungen und geschäftlichen Vermietungen – bei Letzteren kommt ein Geschäftskonto zum Einsatz. Viele Vermieter oder Verwalter haben auch bereits eine Verwalterplattform und möchten diese nicht umstellen oder suchen lediglich ein Konto, welches hierfür bspw. mit HBCI Schnittstelle angeschlossen werden kann. Als moderner Vermieter oder Verwalter ist eine Onlinelösung – also eine Plattform zur Verwaltung der Immobilien mittlerweiler Standard.

Vermieterpaket im Onlinebanking

Um die Arbeit für den Vermieter zu erleichtern, gibt es von der DKB Bank ein Vermieterpaket. Hierbei erhält der  Vermieter eine Verwaltungsübersicht aller Kautionen und Unterkonten für die Miete. Dies ist insbesondere interessant, wenn es sich um einen Vermieter handelt, welcher mehrere Mieter in seiner Immobilie hat.

In dem Paket sind folgende Bereich bereits enthalten:

  • Konten zur Verwaltung eigener Immobilien
  • Treuhandkonten zur Verwaltung fremder Immobilien
  • Konten für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)

Erfahren Sie mehr zum Vermieterpaket